Bundesamt für Naturschutz BfN

Hauptbereichsmenü



Lexikon

So schützen wir Natur und Klima zu Hause

Auch zu Hause könnt ihr mit einfachen Mitteln Natur und Klima schützen. Lies hier, welche Ideen uns bisher erreicht haben:

Helft Insekten - im Garten und auf dem Balkon

Zwei selbst gebaute Insektenhotels. (Foto: Felix)
Selbst gebaute Insektenhotels

Felix, 6 Jahre, hat uns eine Menge gute Ideen zum Nachmachen geschickt: Wir fahren viel mit dem Radl oder gehen zu Fuß. Dabei sammeln wir oft Müll vom Straßenrand auf. Selber achten wir darauf nicht so viel Müll zu produzieren, deshalb ist unsere Tonne höchstens halb voll. Im Garten haben wir Pflanzen für die Bienen, z.B. Lavendel. Da brummt es im Sommer und wir können viele Insekten anschaun. Außerdem haben wir selbergebastelte Vogelhäuschen und Insektenhotels aufgestellt.

So spart ihr Wasser und Energie

Hier hat Nele-Lotte ein Badezimmer gemalt, in dem du den Stein im Spülkasten erkennen kannst. (Bild: Nele-Lotte)
Gemaltes Bild.
Weniger zu heizen spart Energie und schützt das Klima. (Foto: Steffi Hofschläger / pixelio.de)
Eine Hand dreht an einem Heizungs-Thermostat

Fabian, 11 Jahre: Ich dreh die Heizung etwas runter, wenn ich zu meinen Freunden gehe. Beim Fernseher und CD-Player ziehe ich den Stecker raus. Das spart Strom. Außerdem haben wir seit ein paar Jahren einen künstlichen Tannenbaum, damit keine gefällt werden müssen.

Pia, 9 Jahre, schlägt vor: Trinkt Leitungswasser. Das spart Energie und Müll. 

Eine witzige Idee hat uns Nele-Lotte geschickt: Der Ziegelstein für's Klo! Einfach einen Ziegelstein in den Toiletten-Spülkasten legen und bei jeder Spülung Wasser sparen. Damit wird das Wasser im Spülkasten verdrängt und es fließt weniger Wasser nach.

Quirin, 6 Jahre: Verschwendet nicht so viel Elektronik und schaltet öfter mal das Handy aus!

Das gilt übrigens genauso (oder noch mehr?) für alle Erwachsenen!

Nele (8): Wenn ihr einen Garten habt, könnt ihr Regenwasser in Tonnen sammeln und zum Duschen, für die Toilette und für den Garten benutzen. Dann muss das Wasser nicht in der Kläranlage aufbereitet werden.    

Eva: So sparen wir zu Hause Strom: Wir drehen die Heizung herunter, wenn wir sie nicht brauchen und schalten das Licht aus, wenn wir einen Raum verlassen. Wir starten die Waschmaschine und die Spülmaschine erst dann, wenn sie auch wirklich voll sind. 

Fahrt Fahrrad und Bus oder geht zu Fuß!

Nils (13 Jahre): Man sollte das Auto nicht so oft benutzen. Ich gehe zu Fuß oder fahre mit dem Fahrrad. Zur Schule nehme ich den Bus weil es zu weit ist. Viele Kinder aus meinem Dorf werden mit dem Auto gebracht. Das finde ich nicht gut, denn durch die Autos entsteht zu viel CO2. Der Bus fährt sowieso, dann sollte man ihn auch benutzen.  

Auch Carina (10) und Jano, 12 Jahre, fahren mit dem Fahrrad zur Schule statt sich mit dem Auto bringen zu lassen.

Selbst eine Idee beitragen

Du hast selbst eine Idee und möchtest anderen Kindern davon berichten? Dann klicke hier: Deine Idee für mehr Naturschutz 

Konstantins Tipp: Mach dich schlau

(Grafik: BfN)
BfN-Maskottchen Hamster Konstantin mit Lupe

Konstantin hat diesen Tipp für dich: Wenn du beim Thema Klimaschutz noch nicht so richtig mitreden kannst, dann mach dich schlau mit Konstantin. Er erklärt dir hier ganz genau, was der Klimawandel eigentlich ist, woher er kommt und welche Folgen er hat: 

Was bedeutet eigentlich "Klimawandel"? 

zurück

Mehr Ideen

(Foto: S. Hofschläger / pixelio.de)
Kindergesichter, von oben fotografiert

Schau dir noch weitere Ideen von anderen Kindern an:

Hier kommst du zur Übersicht mit allen Ideen

Und hier kannst du Ideen zu einzelnen Themen finden:

So schützen wir Pflanzen und Tiere

Bauen, basteln, werkeln: Praktische Ideen

Natur schützen beim Einkaufen

Ideen für die Schule

Weitere tolle Ideen zum Nachmachen

Du möchtest selbst eine Idee beitragen? Super - dann klicke hier:

Deine Idee für mehr Naturschutz