Bundesamt für Naturschutz BfN

Hauptbereichsmenü



Lexikon

Wiedehopf


Wiedehopf. (Foto: Paul Gläser / NABU)
Wiedehopf auf einem Ast sitzend

Der Wiedehopf (Upupa epops)  ist Vogel des Jahres 2022. Er kommt auf Obstwiesen, in Weinbergen und anderen Landschaften mit viel Wiese und alten Bäumen vor. Vor allem in Süddeutschland ist der bunte Vogel zu Hause.  


Wiedehopf. (Foto: Arturo Nikolai cc-by-sa 2.0)
Wiedehopf aufrecht auf einem Ast
Dieser Wiedehopf hatte Jagdglück! (Foto: Stefan Avramov cc-by-sa 4.0)
Wiedehopf mit Beute
Beim fliegenden Wiedehopf kannst du die schwarzweißen Flügel gut erkennen. (Foto: Nabu / Cewe / Jörg Stemmler)
Wiedehopf im Flug

Der Wiedehopf ist eine ganz besondere Schönheit. Er hat einen spitzen gebogenen Schnabel und eine Haube auf dem Kopf, die er wie ein Kakadu aufstellen kann. Seine schwarzweiß gestreiften Flügel heben sich stark vom braunen Rumpf ab.

Wärmeliebhaber

Als Zugvogel verbringt er nur den Sommer bei uns und brütet dann in warmen offenen oder halboffenen Landschaften ohne intensive Landwirtschaft - zum Beispiel in Heiden, auf Truppenübungsplätzen und in Weinbergen in Süddeutschland. Solche Landschaften sind in ganz Deutschland eher selten. Deshalb ist auch der Wiedehopf bei uns selten und streng geschützt.

Mit seinem langen Schnabel jagt er nach Käfern, großen Schmetterlingsraupen, Schnecken und sogar kleinen Eidechsen.  

Kleine Stinker

Wiedehopfe nisten in Baumhöhlen, Ast- oder Mauerlöchern. Leute mit empfindlichen Nasen sollten diesen Nistlöchern jedoch nicht zu nahe kommen, denn die Jungen sind richtige kleine Stinker. Um ihren Feinden den Appetit auf kleine Wiedehopfe zu verderben, geben sie aus ihrer Bürzeldrüse einen intensiven Geruch ab. Damit schlagen sie jeden Beutegreifer in die Flucht!

Höre den Wiedehopf rufen!

Höre den Wiedehopf hier rufen. Klicke auf das Bild! (Aufnahme: Romuald Mikusek / Xeno Canto 667759)
Hamster Konstantin - Button zum Anklicken

Seinen lateinischen Namen Upupa epops verdankt der Wiedehopf seinem Ruf: Das typische "Upu - pup" kannst du vor allem zur Balzzeit im Frühling hören, wenn der Wiedehopf auf Brautschau ist.

zurück

Weiterlesen...

Blaumeise. (Foto: Priemer / NABU)
Blaumeise auf einem Ast

Lies hier, wie du Vögel selber bestimmen kannst:

Vögel bestimmen

Mach mit bei unserem Vogelquiz mit  Vogelstimmen:

Zum Vogelquiz