Bundesamt für Naturschutz BfN

Hauptbereichsmenü



Lexikon

Geeistes Glas selbst gemacht


Das gefrostete Glas mit dem Teelicht erinnert an eine Winterlandschaft. (Foto: Sixta Görtz)
Selbst gemachtes gefrostetes Glas mit Teelicht

Eine Bastelidee für Faule: Der Eis-Effekt auf dem Glas wird durch Salzkristalle erzeugt, die über Nacht ganz von alleine entstehen.

Winterlandschaft auf dem Kerzenglas

Beim Blick in das Glas kannst du den Salzrand gut erkennen, der sich innerhalb von 24 Stunden gebildet hat. (Foto: Sixta Görtz)
Salz mit Salzrand im Glas
Wie eine Winterlandschaft sieht das Salz am Glasrand aus. (Foto: Sixta Görtz)
Glas mit Winterlandschaft aus Salzkristallen

Das brauchst du: 1 altes Marmeladenglas, Salz, Wasser, 1 Teelöffel, eine warme Heizung

Das tust du: Fülle das Marmeladenglas ungefähr 1 cm hoch mit Salz. Der Boden sollte gut bedeckt sein. Am besten eignet sich ganz einfaches grobes Salz, das man zum Beispiel für die Salzmühle braucht. Der Trick funktioniert aber auch mit normalem Tafelsalz. Nun gib vorsichtig so viel Wasser in das Glas, dass das Salz gerade eben davon bedeckt ist. Stelle das Glas über Nacht auf eine warme Heizung.

Wenn du am nächsten Tag nachschaust, müssten sich schon Salzkristalle gebildet haben. Unser Foto ist entstanden, nachdem das Glas 24 Stunden lang auf der Heizung gestanden hat. Du kannst aber auch abwarten bis das ganze Glas gefrostet ist. Dazu musst du aber regelmäßig mit dem Teelöffel vorsichtig Wasser nachfüllen.

Was passiert da eigentlich? Ein Teil des Salzes hat sich im Wasser gelöst. Durch die Wärme der Heizung verdunstet das Wasser und steigt als Wasserdampf auf. Dabei lagern sich winzige Salzkristalle an der Glaswand ab.  

zurück

Weiterlesen...

(Foto: gemeinfrei)
Zimtsterne, Zimtstangen, Nüsse

Zum Thema des Monats geht es hier:

Natürliche Weihnachten.

Hier kommst du zurück zur Überblicksseite:

Umweltfreundliche Bastelideen

Und hier findest du Geschenkideen zum Selbermachen:

Geschenkideen zum Selbermachen