Bundesamt für Naturschutz BfN

Hauptbereichsmenü



Lexikon

Vögel artgerecht füttern


Eine Blaumeise und ein Haussperling am Futtersilo. (Foto: gemeinfrei)
Blaumeise und Haussperling am Futtersilo

Wenn du die Vögel im Winter fütterst, gibt es immer gute Gelegenheiten zur Naturbeobachtung. Die Fütterung sollte jedoch artgerecht sein, damit die Vögel gesund bleiben und den Winter gut überstehen.


Amseln mögen Winteräpfel. (Foto: Katrin Weyermann-Bötschi / pixelio)
Amsel mit halbem Apfel im Schnee.
Ein Kleiber auf einem Futterknödel. (Foto: Uschi Dreiucker / pixelio)
Kleiber auf Futterknödel.

Ob man Vögel im Winter füttern soll oder nicht - darüber gibt es unterschiedliche Meinungen. Manche Menschen sagen, dass es den Vögeln besser geht, wenn sie nicht gefüttert werden. So überleben nur die gesunden und starken Vögel den Winter und bekommen im Frühjahr auch gesunden und starken Nachwuchs. Und das ist besser für den Fortbestand der Art.

Das stimmt normalerweise auch. Aber: Es gibt in Deutschland zu viele Gegenden, in denen es auch für gesunde Vögel im Winter schwierig ist, genug Futter zu finden. Zum Beispiel weil zu wenig Hecken und Sträucher da sind, die im Winter noch Frucht tragen. Oder weil viele Gärten so aufgeräumt sind, dass darin nichts Fressbares wächst. Deshalb darfst du die Vögel in der kalten Jahreszeit ruhig unterstützen. Außerdem ist eine Futterstation ein toller Beobachtungsplatz.

So fütterst du artgerecht

Vögel am Futterplatz. (Foto: Uschi Dreiucker / pixelio)
Vögel an einem hängenden Futterplatz aus Kunststoff.
Halte das Vogelhaus immer sauber! (Foto: Juana Kressner / pixelio)
Kind beseitigt Schnee von einem Vogelhaus.
Eine Amsel im Schlaraffenland. (Foto: Jutta Nowack / pixelio)
Amsel in einem winterlichen Strauch voller roter Beeren.

1. Halte den Futterplatz sauber. Wenn ihr zu Hause ein Futterhaus habt, dann reinige es gründlich, bevor du frisches Futter einfüllst. So verhinderst du, dass die Vögel krank werden.

2. Lege oder hänge das Futter an einen trockenen Platz. Wenn du Futterknödel aufhängen willst, achte darauf, dass du sie regelmäßig auswechselst. Denn wenn das Futter feucht wird, kann es schimmeln. Und schimmeliges Essen würdest du ja auch nicht anrühren.

3. Füttere regelmäßig. Wenn du einmal angefangen hast zu füttern, fliegen die Vögel deine Futterstelle gezielt an. Wenn sie dann nichts vorfinden, müssen sie weiter auf Futtersuche gehen. Das kostet bei kaltem Wetter unnötig viel Energie.

4. Achte auf die Zusammenstellung des Futters. Jeder Vogel hat seine Vorlieben. Amseln mögen Früchte, Stieglitze lieben Sonnenblumenkerne und Meisen fressen gerne gehackte Nüsse. Deshalb sollte dein Futter möglichst abwechslungsreich sein. Aber Vorsicht: Körner und Nüsse dürfen nicht gewürzt sein.

Hier findest du eine Grafik vom NABU zum Herunterladen und Ausdrucken: Welcher Vogel frisst was?

Selbst gemacht: Eine Futterglocke für Singvögel

Lasst das Fett schmelzen und rührt dann die Körnermischung unter.(Foto: Sixta Görtz)
Zwei Mädchen füllen eine Körner-Fett-Mischung in einen Tontopf
Hänge die fertige Futterglocke an einem Platz auf, den du vom Fenster aus beobachten kannst. (Foto: Sixta Görtz)
Futterglocke an einem Ast.

Das brauchst du: Zwei kleine Blumentöpfe aus Ton, 300 g Pflanzenfett, 400 g Körner und Nüsse, Kokosstrick (aus dem Baumarkt), 2 EL Pflanzenöl, einen Kochtopf, einen Löffel, eine Schere.

Das machst du: Schneide zwei 75 cm lange Stücke vom Kokosstrick ab und fädle sie durch die kleinen Löcher am Boden der Tontöpfe. Stelle den Herd auf kleine Flamme und erhitze langsam das Pflanzenfett. Wenn es geschmolzen ist, ziehe den Topf von der Platte und gib die Körner und das Öl in das Fett. Rühre alles gut um und lasse es etwas abkühlen. Wenn die Mischung zu einer zähen Masse geworden ist, fülle sie in die Tontöpfe. Halte dabei den Kokosstrick in der Mitte. Daran können sich die Vögel später beim Fressen festhalten.

Wenn die Masse hart geworden ist, hänge die beiden Töpfe kopfüber an einen schattigen, windstillen Platz – am besten so, dass du sie vom Fenster aus beobachten kannst. Viel Spaß!

zurück

Mach mit beim Detektivauftrag

(Grafik: BfN)
Hamster Konstantin als Weihnachtsmann

Löse Konstantins Weihnachtsrätsel!

Zum Detektivauftrag

Weiterlesen...

(Foto: gemeinfrei)
Amsel auf einem Ast mit roten Beeren

Was ist im Winter sonst noch draußen los?

Natur im Winter

Wieso frieren Vögel nicht an den Füßen? Die Antwort findest du hier:

Warum Vogelfüße immer kalt sind

Wenn die Tiere schlafen gehen:

Winterschlaf und andere Strategien

Was machen Frösche und Fische im Winter?

Eiszeit für Fisch, Frosch und Molch

Mach mit beim Quiz!

(Foto: gemeinfrei cc0)
Kind mit Fernglas

Welche Vögel sind das?

Zum Vogel-Quiz

Weiterlesen...

(Foto: gemeinfrei cc0)
Eine Blaumeise auf einem Ast

Noch viel mehr über Vögel und wie du sie bestimmst, kannst du hier lesen:

Vögel bestimmen

Lies hier mehr über Greifvögel:

Zu den Greifvögeln.

Hier erfährst du alles über Zugvögel:

Zu den Zugvögeln

Was du tun kannst, wenn Vogelkinder aus dem Nest fallen, erfährst du hier:

Zu den Vogelkindern