Bundesamt für Naturschutz BfN

Hauptbereichsmenü



Aktuelles

Aktuelles

Insektensterben ist viel schlimmer als gedacht

(Foto: gemeinfrei)
Distelfalter auf Distelblüte

Bonn, 20. Oktober 2017. 27 Jahre lang haben Forscher in 63 verschiedenen Naturschutzgebieten in Deutschland fliegende Insekten gefangen und gewogen. Jetzt haben sie ihre Forschung ausgewertet und das Ergebnis veröffentlicht - und damit alle erschreckt: Es gibt heute ungefähr drei Viertel weniger Insekten als 1989 - ihre Anzahl ist um mehr als 75 Prozent zurück gegangen.

Weiterlesen...

Verhandeln für den Klimaschutz: Politiker aus aller Welt treffen sich in Bonn

(Logo: COP 23)
Logo der 23. Weltklimakonferenz in Bonn

Bonn, 19. Oktober 2017. Vom 6. bis zum 17. November 2017 treffen sich Politiker und Naturschützer aus aller Welt in Bonn. Dort findet nämlich die 23. Weltkonferenz zum Schutz des Klimas statt. Schon 2015 in Paris hatten sich 180 Länder der Erde darauf geeinigt, die Erwärmung der Erde zu stoppen. Jetzt müssen sie genau festlegen, was sie dafür tun wollen. Insgesamt werden in Bonn mehr als 20.000 Teilnehmer erwartet.

Mehr zum Thema

Erster Wolf im Odenwald gesichtet und fotografiert

Diesen jungen Wolf hat der Fotograf Hans Oppermann im Odenwald fotografiert. (Foto: Hans Oppermann / Nabu)
JungerWolf im Odenwald

Wetzlar, 9. September 2017. Im Odenwald im Bundesland Hessen ist ein Wolf gesichtet worden. Ein Fotograf hat ein Bild von dem Wolf gemacht. Wolfexperten sind sich sicher: Es handelt sich eindeutig um einen jungen Wolf. Wahrscheinlich ist er sogar schon seit ein paar Wochen in der Region unterwegs. Für Naturschützer ist das eine gute Nachricht. Im Odenwald gibt es viele Wildtiere, so dass der Wolf dort gut leben kann. Mehr über Wölfe in Deutschland.

Naturblick: Die neue App für Naturentdecker

Startseite der App Naturblick

Berlin, 21. August 2017. Willst du wissen, welcher Schmetterling da gerade vor dir herflattert oder welcher Vogel im Baum zwitschert? Mit der neuen App "Naturblick" ist das kinderleicht. Die App wurde vom Bundesumweltministerium zusammen mit dem Naturkundemuseum Berlin entwickelt und hilft dir, ganz einfach Pflanzen und Tiere in deiner Umgebung zu bestimmen. Die App ist kostenlos.

Hier kannst du die App herunterladen.

Wer wohnt im tiefen Ozean?

(Foto: gemeinfrei)
Forschungsschiff Meteor im Hafen

Panama, 8. Juli 2017. Das Forschungsschiff "FS Meteor" ist am 8. Juli zu einer vierwöchigen Fahrt über den Atlantischen Ozean gestartet. An Bord sind Meeresforscher aus Deutschland und Österreich, die herausfinden wollen, wie es die Lebewesen am Grund der Tiefsee geschafft haben, sich an diesen extremen Lebensraum anzupassen.

Weiterlesen...

Bundesprogramm Blaues Band: Mehr Natur für Deutschlands Flüsse

(Foto: gemeinfrei)
An der Elbe

Bonn, 6. April 2017. Deutschlands Flüsse sollen wieder natürlicher werden. Das will die Bundesregierung und hat deshalb das Bundesprogramm "Blaues Band" beschlossen. Darin steht, dass Flüsse, die früher als Wasserstraßen für Frachtschiffe genutzt wurden, wieder einen natürlichen Verlauf und abwechslungsreiche Ufer erhalten sollen. Insgesamt geht es um 2800 Flusskilometer.

Weiterlesen...

zurück

Weiter stöbern...

Am 21. Oktober ist Kinderseitentag. Entdecke jetzt noch viel mehr tolle Kinderseiten:

Zum Tag der Kinderseiten