Bundesamt für Naturschutz BfN

Hauptbereichsmenü



Lexikon

Eure Natur-Fotos

Naturdetektive fotografieren die Natur

Erdkröten-Paar. Sieger-Foto von Mark (10).
Erdkröten-Pärchen auf Hand
Igel. Sieger-Foto von Andrea (9)
Igel
Hier siehst du Störche auf einer Wiese. Sieger-Foto von Leopold (10)
Störche auf einer Wiese
Dieses Entenküken hat Hannes fotografiert.
Küken im Korb
Diese Magnolie steht im Garten von Janas Oma. Foto von Jana (10)
Magnolie
Im Wald gibt es viel zu sehen. Foto von Sarah (8).
Junge im Wald
Diesen Froschlaich hat Jonas in Ruhe untersucht und fotografiert. Danach hat er ihn wieder im Teich freigelassen. Foto von Jonas (9).
Froschlaich im Glas
Kanadagans beim Landeanflug. Foto von Leopold (9).
Kanadagans landet auf Gewässer
Diese Libelle hat Till entdeckt. Foto von Till (10)
Libelle auf Blüte.
Dieses Naturmandala hat Leonard mit seiner Klasse gelegt. Foto von Leonard (13).
Naturmandala
Die kleinen Ameisen auf der Pfingstrose hat Sina-Marie entdeckt. Foto von Sina-Marie (11)
Pfingstrose
In den Pyrenäen hat Nina diese Blüten fotografiert. Foto von Nina.
Blüten
Eine Weinbergschnecke hat Eda entdeckt. Foto von Eda (9).
Weinbergschnecke auf Hand
Diese zwei Eichhörnchen hat Romy in der Nähe ihres Kindergartens fotografiert. Foto von Romy (6).
Zwei Eichhörnchen an Baumstamm
In Südfrankreich hat Sonja diese Tropfsteine fotografiert. Foto von Sonja (14).
Tropfsteine in einer Höhle
Ein solches Gänseblümchenmeer hat Aaron in seinem Garten. Foto von Aaron (5).
Gänseblümchenwiese
Foto von Leon.
Wasserfälle
Mit viel Glück konnte Clara diese Windhose im Bild festhalten. Foto von Clara (14).
Windhose.
Erik hat Schnittlauch und Erdbeeren fotografiert. Foto von Erik (7).
Schnittlauch und Erdbeeren im Beet
Diesen hübschen Käfer hat Anna-Estalla entdeckt. Foto von Anna-Estella (8).
Totengräber-Käfer
Diesen Molch hat sich Sonja genauer angesehen. Foto von Sonja (14).
Molch in Hand
 

zurück

Mein Erlebnis mit dem Kohlweißling

Valerye hat zu ihrem Foto geschrieben:

"Als ich die ersten Blumen in meinem Garten sah, flogen schon einige Schmetterlinge von Blüte zur Blüte. Ein kleiner  Kohlweißling flog auf mich zu und setzte sich auf eine Haarsträhne. Ich musste anfangen zu lachen, weil der Schmetterling  so gekitzelt hat.

Als ich mein Foto betrachtete, erkannte ich, dass der Kohlweißling weiblich ist. Ich fand es komisch, dass der männliche Kohlweißling nur einen Fleck auf seinen Flügel hat und der weibliche zwei. Dieser  Schmetterling ist nicht besonders selten. Man kann ihn von Ende  März bis Mitte Oktober beobachten.

Mit so einem  schönen  Schmetterlings – Gruß wird der  Sommer bestimmt  nicht langweilig.

Viele Grüße

Valerye"

Weiterlesen...

(Foto: gemeinfrei)
Frosch mit Schmetterling

Wenn du mehr über die Vielfalt unserer Natur wissen willst, dann schau mal hier nach:

Zum Thema des Monats

Hier erfährst du, wie die biologische Vielfalt in Deutschland gefördert wird:

Biologische Vielfalt fördern.

Hotspot hinter'm Haus: Lies hier, wie du aus eurem Garten einen Lebensraum für Tiere machst:

Zum Naturgarten

Lerne die "Hotspots der biologischen Vielfalt" in Deutschland kennen. Hier gibt es besonders viele verschiedene und seltene Tier- und Pflanzenarten:

Hotspots in Deutschland

Wie sich der Klimawandel auf die Biologische Vielfalt auswirkt, erfährst du hier:

Biologische Vielfalt und Klimawandel

Fast ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten in Deutschland sind gefährdet. Das geht aus dem Artenschutzreport hervor, den das Bundesamt für Naturschutz jetzt erstmals vorgelegt hat. Mehr darüber hier:

Artenschutzreport